Feuerwehr Meitingen

Wir lassen Messer und Gabel liegen,
um anderen mit der Schere zu helfen.

Font Size

Layout

Menu Style

Cpanel

Fahrsicherheitstraining

Am Samstag fand ein Fahrsicherheitstraining auf dem Parkplatz der Lech-Stahlwerke für alle Feuerwehren des Marktes Meitingen statt. Alois Reiner, Inhaber der Fahrschule Reiner in Meitingen, überlegte sich hierfür verschiedene Stationen. Diese waren unter anderem Slalom fahren, eine Vollbremsung auf trockener Straße und auf einer nassen Plane, eine Bremsung mit anschließendem Ausweichen, rückwärts um die Kurve fahren, einparken auf engstem Raum und das Feuerwehrfahrzeug auf einer Wippe zum Stehen zu bekommen. Nach einem theoretischen Teil und Sicherheitshinweisen wurden die verschiedenen Stationen von allen Teilnehmern mehrmals und auch mit verschiedenen Fahrzeugen ausprobiert und geübt.

Viele Feuerwehrleute hatten bisher wenig Fahrpraxis mit großen Fahrzeugen, an diesem Samstag lernten sie, sich in verschiedenen Situationen richtig zu verhalten und das Fahrzeug vor allem von der Größe besser einschätzen zu können. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Zusammenarbeit von Fahrer und Beifahrer, besonders in engen Situationen. Alle Teilnehmer und Organisatoren zeigten große Begeisterung an dem Fahrsicherheitstraining.

fahrsicherheitstraining 3

fahrsicherheitstraining 1

fahrsicherheitstraining 2

Zwei Großübungen an einem Tag

Am Samstag um kurz nach 15 Uhr wurden unsere Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug zu der ersten Übung alarmiert. Bei dem Übungsszenario handelte es sich um einen angenommen Brand der Produktionshalle der Firma GIWA in Westendorf. Wir stellten unsere Drehleiter zur Brandbekämpfung in der Nähe der Produktionshalle auf und über das TLF wurde die Wasserversorgung für die Drehleiter aufgebaut. Hierzu wurde mit Saugschläuchen das Wasser aus einem Löschbrunnen angesaugt. Kurze Zeit später erhielten wir unser Löschwasser von der Berufsfeuerwehr Augsburg. Diese nahmen mit dem "Wassersystem Bayern" an der Übung teil und verlegten eine F-Leitung von der Schmutter zur Firma GIWA. Insgesamt nahmen ca. 185 Feuerwehrleute aus 15 Feuerwehren an der Übung teil.

Nach einer kurzen Pause ging es um 17:30 Uhr schon zur nächsten Großübung. Bei dieser Übung fuhren wir mit unserer Drehleiter und dem TLF nach Wiesenbach (Ortsteil von Pöttmes) zu einem angenommen Brand der dortigen Gaststätte. Da sich in dem Gebäude noch Personen aufhielten wurde unsere Drehleiter zuerst zur Menschenrettung eingesetzt. Anschließend wurde die Drehleiter wieder über das TLF mit Wasser versorgt und bekämpfte den Brand von oben.

Bei beiden Übungen stand die Prüfung der Ergiebigkeit der örtlichen Löschwasserentnahmestellen und die Zusammenarbeit der verschiedenen Feuerwehren im Vordergrund. Sowohl die Übung in Westendorf wie auch in Wiesenbach sind sehr zufriedenstellend verlaufen und haben nützliche Erkenntnisse gebracht.

Westendorf:

giwa1

giwa2

giwa3

Wiesenbach:

wiesenbach1

wiesenbach2

Treffen mit der Feuerwehr Wertingen

Am 7. November trafen sich die Vorstandschaften und Kommandanten der Feuerwehren Wertingen und Meitingen zu einer kleinen Besprechung bezüglich dem anstehenden Fest der Wertinger Feuerwehr. Es wurde der Termin für das Patenbitten ausgemacht, dass am 28. Februar 2015 im Meitinger Gerätehaus stattfindet. Roland Kempf bereitete als kleinen Snack für den Abend kalte Platten vor. Als kleines Dankeschön überreichten uns die Wertinger Kameraden noch kleine Geschenke, für diese wir uns hier nochmals ganz herzlich bedanken möchten.

wertingen 2

Aktuelle Seite: Home News