Feuerwehr Meitingen

Wir lassen Messer und Gabel liegen,
um anderen mit der Schere zu helfen.

Font Size

Layout

Menu Style

Cpanel

Öl-Wehr-Einsatzübung

Das Lechfeld ist Förderstelle für Erdöl. Auf zwei Anlagen wird Öl im südlichen Landkreis gefördert und über eine Pipeline transportiert. Alle zwei Jahre wird eine Öl-Wehr-Einsatzübung angesetzt, um den ordnungsgemäßen Zustand der Gerätschaften zu überprüfen und sich von der korrekten Handhabung zu überzeugen.

Am Dienstag fuhren wir dazu mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Mop-Matic nach Mittelstetten an die Wertach. Die zuständigen Feuerwehren errichteten die Ölsperren auf der Wertach. Wir erklärten den verschiedenen Vertretern unter anderem des Landesamtes für Umwelt, der Regierung von Schwaben, des Wasserwirtschaftsamtes und der Betreibergesellschaft die Funktion unseres Mop-Matics und bauten den "Fastank" (ein Faltbehälter mit einem Fassungsvolumen von 10.000 Litern) auf.

Im Anschluss an die Übung trafen sich alle Beteiligten im Feuerwehrgerätehaus in Großaitingen zu einer Nachbesprechung der Übung und einer kleiner Brotzeit.

oelwehruebung 1

oelwehruebung 2

oelwehruebung 3

Evakuierungsübung im Kindergarten und der Kinderkrippe Meitingen

Am Mittwochvormittag fand im Kindergarten und der Kinderkrippe Meitingen eine Evakuierungsübung statt. Hierzu wurde das Gebäude teilweise mit der Nebelmaschine verraucht, um mit den Kindern realitätsnah das richtige Verhalten bei einem Brand üben zu können.

Eine solche Übung ist sowohl für die Kinder wie auch für die Mitarbeiter in der Kindertageseinrichtung sehr wichtig. In dem Gebäude in der Gartenstraße halten sich an manchen Tagen ca. 190 Kinder auf, wovon manche noch nicht laufen können und ca. 40 Mitarbeiter.

Anfang letzter Woche waren schon zwei Mitglieder der aktiven Mannschaft zu Besuch in der Kindertageseinrichtung. Die beiden Kameraden zeigten den Kindern spielerisch ihre persönliche Schutzausrüstung inkl. Atemschutzausrüstung und erklärten ihnen das richtige Verhalten im Ernstfall.

Durch diese Besuche und Übungen wird den Kindern die Angst genommen und es wird das richtige Verhalten vertieft, damit ein Ernstfall nicht im Chaos endet.

kindergarten 1

kindergarten 2

kindergarten 3

Schulung für Gruppenführer

Für die Führungskräfte und Gruppenführer des KBM-Bereiches 10 wurde im Feuerwehrhaus Meitingen eine Schulung durch Hr. KBI Litzel durchgeführt. Am Dienstag- und Donnerstagabend wurden theoretische Rechtsgrundlagen erläutert und Einsatzgrundlagen besprochen. Der Samstag stand im Zeichen der praktischen Übungen. Anhand von Planspielen wurden verschiedene Einsatzszenarien von den Teilnehmern durchgespielt und analysiert. Die Teilnehmer konnten ihr Wissen auffrischen, um im Einsatzfall bestens gerüstet zu sein.

schulung 1

schulung 2

Weißwurstfrühstück

Am Sonntag fand in der Fahrzeughalle der Feuerwehr Meitingen ein Weißwurstfrühstück zu Gunsten der Erdbebenopfer in Nepal statt. Der Reinerlös und Spenden gehen an das Projekt "Hilfe per Mountainbike" (NCCR - Nepal Cyclists Ride to Rescue), welches von Wolfgang Häusler (Inhaber von "Wolfi's Skiklinik" in Meitingen) unterstützt wird. Santosh Rai, ein Freund von Wolfgang Häusler, bietet in Nepal Mountainbike-Touren an. Er nutzt seine Kenntnisse von abgelegenen Häusern und Dörfern, um per Lkw, Fahrrad und langen Fußmärschen auf eigentlich unpassierbaren Straßen Reis, Decken, Medikamente, Regenplanen und andere Hilfsgüter in die entlegenen Dörfer zu bringen.

Wir freuen uns, dass wir Wolfgang Häusler einen Betrag in Höhe von 1.150 Euro aus dem Erlös des Weißwurstfrühstücks und zusätzlichen Spenden für das Projekt übergeben konnten.

Unser herzlicher Dank für die Unterstützung und die Spenden geht an:
Freiwillige Feuerwehr Ostendorf, Waltershofen, Erlingen, Langenreichen, Wertingen;
Werkfeuerwehr SGL, Lech-Stahlwerke, MVV Enamic IGS Gersthofen;
1. Bürgermeister Dr. Michael Higl und seinen Markträten;
Wasserwacht Meitingen; Metzgerei Pröll; Bäckerei Balletshofer
und allen anwesenden Gästen

nepal 1

nepal 2

nepal 3

nepal 4

Strahlrohrtraining

Unter Leitung von unserem 2. Kommandant Michael Obermeier wurde der richtige Umgang mit dem Hohlstrahlrohr aufgefrischt und geübt. Jeder Trupp durfte an der brennenden Gasflamme sein Können unter Beweis stellen.

strahlrohr 1

strahlrohr 2

Aktuelle Seite: Home Archiv